Der Meineidbauer - Ein zeitloses und tiefgründiges Volkstheater

Ludwig Anzengruber

ePaper
Teilen:

Abgespielt

1871 erschienen, hat das Stück über die letzten 146 Jahre doch nicht an Aktualität verloren.

Neid, Missgunst, Lügen, Meineid – Ludwig Anzengruber zeigt uns beeindruckend auf, wie sich diese moralischen Verfehlungen auf das eigene Leben bzw. auf das der nachfolgenden Generationen auswirken.

Wir können auf eine toll-inszinierte Produktion unter der Regie von Anita Koplinger zurückblicken. Eine gekürze und bearbeitete Fassung durften die Alberndorfer Theaterspieler auf die Bühne bringen. Das Publikum war beeindruckt!

Inhalt

Mit einem Meineid erlangt der Kreuzwegbauer den Hof seines Bruders, vertreibt die rechtmäßige Erbin samt ihrer zwei Kinder und stürzt sie in Not und Elend. Mit Spenden an die Kirche und Frömmelei versucht der Bauer sein Gewissen zu beruhigen. Er zwingt seinen Sohn zum Theologiestudium und erhofft sich damit Vergebung seiner Sünden. Auch die Tochter will er mit dem Nachbarsohn verkuppeln, damit die zwei Höfe zusammen kommen. Doch es kommt anders als geplant. Alte Wunden brechen auf und die Tochter der Vertriebenen bringt die Schuld des Kreuzwegbauern an´s Tageslicht.

Personen und Darsteller

Mathias Ferner, Kreuzweghofbauer

Christian Riss
Kreszenz, seine Tochter Regina Schnölzer
Franz, sein Sohn Klaus Hofstadler
Andreas Höller, Adamhofbauer Johann Stadler
Toni, sein Sohn Josef Reichetseder
Großknecht, am Hof des Kreuzwegbauern Franz Brandl
Burgerlies, Ahnl Elisabeth Schlachter
Vroni, ihre Enkelin Sabine Fabian
Jakob, ihr Enkel Helmut Madlmair
Gretl, Magd Elisabeth Enzenhofer
Burgl, Magd Elke Glas
Annerl, Magd Petra Pleiner
Miazl, Magd Katrin Hofstadler
Muckerl, Knecht Erich Kastenhofer
Sepp, Schmuggler Josef Aichinger
   
Hinter den Kulissen  
Regie Kons. Anita Koplinger
Technik Kilian Weidinger
Maske Elisabeth Enzenhofer, Elisabeth Stadler, Petra Weidinger
   

...und viele fleißige Hände der Theatergruppe Alberndorf

Premiere: Donnerstag, 22. Juni 2017

Vorstellungen: 23. | 24. | 29. | 30. | Juni 2017 um 20.00 Uhr
                         01. Juli 2017 um 20.00 Uhr

Hammer-Stadl (Familie Hofstadler). Hammerleitenweg, 4211 Alberndorf
Wir bedanken uns sehr herzlich bei Familie Hofstadler für die Benützung der Spielstätte!

Hinweis: Bitte bedenken Sie, dass die Veranstaltungen in einem Stadl stattfinden. Bei Schlechtwetter empfehlen wir warme Kleidung oder/und eine Decke!